Unter "unser Verein" gibt es eine neue Rubrik "Aus der Schatztruhe". Da werden mit und mit alte Zeitungsberichte über unseren Billardsport zu finden sein.

 

Und auch der

 

Humor      03.11.17 

 

im Billardsport kommt

nicht zu kurz.

Genaue Uhrzeit
Jahreskalender

Sieger 2017, Spielerliste, Abschlusstabellen

Sieger Mannschaftsmeisterschaft

Die Siegermannschaft der Saison 2016/17  BC Dorff 3   U. Haller    A . Kaußen     M. Liebscher
Die Siegermannschaft der Saison 2016/17 BC Dorff 3 U. Haller A . Kaußen M. Liebscher

 

 

Die Saison 2016/17 ist beendet, 22 Spieltage waren eine lange Zeit, die bisher längste der Billard IG. Doch allen hat es Spaß gemacht und es wurde bis zum letzten Ball gekämpft. Jeder hat gegen jeden gespielt und was sehr wichtig ist, man hat fast alle Billardfreunde noch einmal gesehen.

 

Doch es wurde nicht nur Billard, mit tollen Leistungen, gespielt, es gab auch Sieger und Platzierte.

Dorff 3 mit den Spielern A. Kaußen, U. Haller und M. Liebscher setzten sich gegen alle anderen durch und wurden souverän, aber auch verdient, Mannschaftsmeister. Alle Spiele haben sie mit den gleichen Spielern gespielt und auch fast immer in der gleichen Reihenfolge. 251.43 von 300 möglichen Leistungspunkte waren das schlechteste Ergebnis. 8-mal holten sie 300 Punkte, in der Hinrunde 2837 von 3000 (94.6%) und in der Rückrunde 2893 von 3000 Punkten, das entspricht großartigen 96.4%.

 

Das soll aber nicht die Leistung der Plätze 2 und 3 schmälern, denn auch hier wurde auf hohem Niveau gefightet. Bohl 1 mit den Spielern P. Mohren, R. v.d. Heiden und H. Emten bot der Mannschaft von Dorff lange Zeit Paroli und war ein starker ebenwertiger Gegner. Auch sie holten 8-mal 300 Punkte und am Ende reichte es für Platz 2.

 

Merkstein 1 mit den Spielern R. Theissen, P. Klein und K. Nguyen wurde schließlich Dritter der Meisterschaft und konnte sich Mitte der Rückrunde in der Tabelle Spieltag für Spieltag weiter nach oben schieben. 4-mal gab es 300 Punkte aber auch 2 Ausrutscher mit jeweils knapp unter 200 Punkte.

 

 

Der Endstand

 

1 . Dorff 3 20 5730.16
2 . Bohl 1 20 5468.06
3 . Merkstein 1 20 5230.58
4 . Fortuna 1 20 5187.87
5 . Merkstein 2 20 5122.06
6 . Dorff 1 20 5061.27
7 . Dorff 2 20 5052.52
8 . Büsbach 2 20 5002.91
9 . Büsbach 1 20 4942.93
10 . Dürwiß 1 20 4708.19
11 . Bohl 2 20 4468.94

 

Spielerliste Saison 2016/17

Billardsaison 2016/2017, Spielerliste
Nr. Name   Verein GD 2016/17 Beste Partie HS
Freie Partie            
             
1 Sommer Heinz Dorff 15.08 26.15 171
2 Theißen Rolf Merkstein 9.80 16.00 43
3 Sillius Horst Büsbach 8.05 12.00 54
4 Jansen Willi Dorff 6.66 15.50 58
5 Mohren Peter Bohl 6.49 19.17 75
6 Kaußen Arno Dorff 5.70 9.55 40
7 Bongard Karl Heinz Dorff 5.49 15.71 59
8 Frauenrath Thomas Merkstein 5.04 8.24 41
9 Haller Ulrich Dorff 4.12 6.67 37
10 Wunderlich Roland Dürwiß 3.85 8.08 26
11 Kremer Erich Fortuna 3.21 5.38 21
12 v.d. Heiden Rolf Bohl 3.10 6.50 37
13 Nguyen Khanh Merkstein 3.00 5.38 27
14 Freialdenhoven Werner Dürwiß 2.91 3.89 23
15 Dohmen Rolf Merkstein 2.75 3.95 31
16 Winkler Roland Büsbach 2.66 3.89 22
17 Herstowski Marc Merkstein 2.65 4.21 19
18 Kittel Achim Bohl 2.47 4.33 22
19 Küpper Franz Josef Dorff 2.28 3.11 12
20 Conrads Udo Büsbach 1.96 2.95 18
21 Esser Engelbert Fortuna 1.90 3.00 16
22 Schmitz Günter Dorff 1.85 4.43 13
23 Pohle  Klaus Fortuna 1.83 3.04 16
24 Klein Peter Merkstein 1.81 3.38 19
25 Cohsmann Rolf Büsbach 1.80 2.50 10
26 Pfennigs Günther Dürwiß 1.73 2.80 19
27 Greco Guiseppe Büsbach 1.63 2.78 9
28 Herzog Detlef Bohl 1.63 2.29 14
29 Hermanns Manfred Büsbach 1.62 2.46 12
30 Böttcher Ralf Merkstein 1.61 2.20 7
31 Küpper Toni Bohl 1.60 2.47 12
32 Pütz Udo Büsbach 0.99 1.32 6
33 Uebachs Wolfgang Bohl 0.89 1.14 8
34 Heinen Franz Dürwiß 0.84 1.17 6
             
Cadre 35/2 Name   Verein GD 2016/17 Beste Partie HS
1 Kaußen Arno Dorff 4.29 5.77 24
2 Bongard Karl Heinz Dorff 4.26 6.11 21
3 v.d. Heiden Rolf Bohl 3.51 5.38 31
4 Haller Ulrich Dorff 3.37 3.57 30
5 Schmitz Günter Dorff 1.95 2.14 14
6 Nguyen Khanh Merkstein 1.72 1.81 12
7 Herzog Detlef Bohl 1.14 1.35 9
8 Heinen Franz Dürwiß 1.13 1.75 7
             
Dreiband Name   Verein GD 2016/17 Beste Partie HS
             
1 Theißen Rolf Merkstein 0.818 1.083 7
2 Mohren Peter Bohl 0.740 1.042 4
3 Sommer Heinz Dorff 0.717 1.059 8
4 Steigels Ralf Dorff 0.694 1.292 9
5 Bongard Karl Heinz Dorff 0.667 1.000 7
6 Sillius Horst Büsbach 0.652 0.704 5
7 Kaußen Arno Dorff 0.573 0.917 6
8 v.d. Heiden Rolf Bohl 0.516 0.778 4
9 Hyza Michael Bohl 0.512 1.143 4
10 Liebscher Manfred Dorff 0.495 0.826 5
11 Roderburg  Leo Merkstein 0.442 0.607 4
12 Winkler Roland Büsbach 0.440 0.700 4
13 Emten Hans Bohl 0.423 0.913 3
14 Henk Kurt Bohl 0.414 0.424 4
15 Conrads Udo Büsbach 0.413 0.630 4
16 Kittel Achim Bohl 0.397 0.600 4
17 Dohmen Rolf Merkstein 0.382 0.500 4
18 Küpper Franz Josef Dorff 0.379 0.667 5
19 Hommelsheim Karl Josef Dürwiß 0.372 0.593 5
20 Wunderlich Roland Dürwiß 0.365 0.382 2
21 Pohle Klaus Nothberg 0.360 0.472 5
22 Nguyen Khanh Merkstein 0.355 0.524 3
23 Münstermann Willi Nothberg 0.345 0.632 3
24 Herstowski Marc Merkstein 0.338 0.591 3
25 Pfennigs Günther Dürwiß 0.319 0.667 4
26 Cohsmann Rolf Büsbach 0.303 0.565 5
27 Hermanns Manfred Büsbach 0.301 0.400 3
28 Uebachs Wolfgang Bohl 0.290 1.200 3
29 Wagner Werner Merkstein 0.270 0.353 2
30 Herzog Detlef Bohl 0.264 0.452 4
31 Kall Hubert Dorff 0.255 0.353 2
32 Greco Guiseppe Büsbach 0.248 0.324 2
33 Küpper Toni Bohl 0.199 0.462 5

Pokalendspiel 08.04. in Bohl

08.04.2017

 

Eschweiler ...

 

In der voll besetzten und bis auf den letzten Platz ausverkauften Gaststätte Autermann fand das Pokalendspiel 2017 der Billard IG statt. Bohl 1 mit den Spielern Peter Mohren, Rolf v.d. Heiden, Michael Hyza und Dürwiß 1 mit den Spielern Günter Pfennigs, Franz Heinen und Karl Josef Hommelsheim hatten das Endspiel erreicht. Es spielten im Eschweiler Lokalderby also quasi die Billard Autermänner gegen die Kaafsäck......

 

Mit einer starken Mannschaftsleistung siegte Bohl 1 am Ende verdient mit 4:2 gegen die etwas glücklose Dürwißer Mannschaft und setzte sich damit die Krone der Pokalrunde auf. Dazu den Glückwunsch des Vorstandes und der ganzen Billard Interessengemeinschaft. Aber auch Dürwiß gehört eine Anerkennung und die Spieler zeigten sich als sportliche Verlierer und moralischer Sieger mit wenigen Ballen......

 

Der Vorsitzende der IG Roland Wunderlich begrüßte die Spieler und die Gäste mit einigen Rückblicken auf die Pokalrunde und wies darauf hin dass mit dem Ballensatz des Bohler Vereins gespielt würde, nicht mit dem neuen Ballensatz. Der Grund war dass die neunen Ballen auf dem Weg von Heinsberg nach Eschweiler kalt waren und somit für die Spiele nicht gerade geeignet waren.

Er wünschte dem Endspiel einen sportlichen Verlauf und "der Bessere möge gewinnen"

 

Im Gegensatz zur Mannschaftsmeisterschaft wird in der Pokalrunde Freie Partie, Cadre 35/2 und Dreiband gespielt, gewertet wird jedes Spiel mit 2 Gewinnpunkten. Doch nun zum eigentlichen Spielablauf.

 

Freie Partie

Hier standen sich Peter Mohren Bohl (115) und Günter Pfennigs Dürwiß (60) gegenüber. Peter Mohren gewann den Bandenentscheid, begann selber die Partie und verfehlte direkt den Anstoß. Günter Pfennigs nütze da seine Chance und zog mit einer 1er Serie los...In der zweiten Aufnahme spielte Peter dann eine 29er Serie und stellte so schon früh die Weichen auf den ersten Sieg des Endspiels. 

Günter Pfennigs kam gar nicht ins Spiel, auch eine Reparatur des Queues konnte ein öfteres kicksen nicht verhindern. So blieb es in den ersten Aufnahmen immer bei nur einem Ball.... schade.

 

Da war es nicht verwunderlich dass Peter Mohren nach 11 Aufnahmen mit 100:9 führte, auch ein herein ... drin ... und nicht heraus konnte ihn nicht bremsen. Nach 17 Aufnahmen endete dann die Partie mit 115 :18. Bohl führte mit 2:0

 

Cadre 35/2

Im zweiten Spiel spielten Rolf v.d. Heiden Bohl (70) und Franz Heinen Dürwiß (35). Die Partie begann abwechselnd immer mit Treffer gefolgt von einer Fehlaufnahme. Beide Spieler fanden sich noch nicht direkt im Spiel wieder und nach 10 Aufnahmen stand es lediglich 24:5 für Rolf. Die Partie "plätscherte" ein wenig dahin, knapp vorbei zählt auch nicht mehr und die gegenseitigen Ablagen sorgten auch nicht für viele Ballen. 

In der 11. Aufnahme platzte dann zumindest bei Rolf der berühmte Knoten und es folgte eine Serie von 23, eine Fehlaufnahme und wieder eine Serie von 23. Aus und 4:0 für Bohl in der 13. Aufnahme. Franz konnte keine weiteren Ballen mehr erzielen, es blieb bei seinen glücklosen 5 Ballen.

 

Da das Endspiel durch den Zwischenstand von 4:0 im Ergebnis schon entschieden war, wurde eine kurze Pause eingelegt und zur Stärkung für den Magen wurden die gefüllten Teller serviert .... alle griffen zu, nur die Dreibandspieler bereiteten sich schon auf ihren Einsatz vor.

 

Spielunterbrechung im dritten Spiel 

Im dritten Spiel zwischen Michael Hyza Bohl und Karl Josef Hommelsheim Dürwiß kam es in der 16. Aufnahme zu einer Spielunterbrechung. Grund war eine wie von Geisterhand umgekippte Wasserflasche und der Gastwirt Andreas Weber musste mit dem Wischmopp und einem timeout zuerst das Parkett wieder trocknen....Rutschgefahr.

 

Michael Hyza (16) begann die Dreibandpartie und spielte einen sehr ruhigen und sauberen Ball, auch Karl Josef Hommelsheim (16) tat es ihm gleich und so stand es nach 11 Aufnahmen 8:6 für Michael Hyza.

Nun folgten bei beiden Spielern einige Fahlaufnahmen und bei 21 Aufnahmen standen bei Michael die letzten 3 Ballen an. Karl Josef war mit 7 Ballen etwas zurückgeblieben, er betonte aber dann dass er zum Ende immer stark würde. So auch diesmal, eine Serie von 6 brachte nicht nur ein wenig fiktiven Schweiß ins Gesicht sondern auch den Gleichstand zum 13:13.

Karl Josef behielt in den letzten 2 Aufnahmen die Oberhand und beendete das Spiel in der 23. Aufnahme mit 16:15.

 

Der Endstand war somit 4:2 für Bohl.

 

Im Schlusswort bedankte sich Roland Wunderlich bei den Spielern für die teils sehr guten Leistungen die zu einem fairen Endspiel führten und überreichte dem Spielführer von Bohl den neuen Ballensatz mit dem Hinweis dass die Pokale obligatorisch bei der Siegerehrung überreicht werden. 

Ein Dank geht auch an Bohl für die Ausrichtung und für das "kleine Häppchen zwischendurch".

 

Dreibandrunde Endstand

1.     Dürwiß 1 6 16:8
2.     Bohl 1 6 16:8
3.     Dorff 3 6 16:8
       
4.     Dorff 1 6 12:12
5.     Dorff 2 6 10:14
6.     Büsbach 1 6 8:16
7.     Bohl 2 6 6:18

Der Sieger wurde über den direkten Vergleich der drei punktgleichen Mannschaften ermittelt. Da der direkte Vergleich ebenfalls jeweils 2:2 endete, wurden die %ual erspielten Ballenzahlen ermittelt.

 

1. Dürwiß 1   348.0 %ual erreichte Ballenzahl

2. Bohl 1       326.1%

3. Dorff 3       284.3%