Unter "unser Verein" gibt es eine neue Rubrik "Aus der Schatztruhe". Da werden mit und mit alte Zeitungsberichte über unseren Billardsport zu finden sein.

 

Und auch der

 

Humor      03.11.17 

 

im Billardsport kommt

nicht zu kurz.

Genaue Uhrzeit
Jahreskalender

Siehe auch Aktuelles 27.06. und 07.09.

Die Ergebnisse der Endrunden

 

Freie Partie

 

          1. R. Wunderlich

           2. H. Emten

            3. U. Conrads

 

Räuber Partie

 

          1. FJ. Küpper

           2. H. Emten

            3. R. Winkler

 

Herzlichen Glückwunsch!!!



Zitat eines Spielers der Räuber Partie:


"Also mir hat das Ganze riesen Spaß gemacht und wir haben gelacht wie lange nicht mehr."


18.09.

 

Die Spieler der Freien Partie haben alle Spiele ausgetragen und die Sieger stehen nun fest. Herzlichen Glückwunsch

 

Sieger Klasse 1  R. Wunderlich

Sieger Klasse 2  U. Conrads

Sieger Klasse 3  H. Emten

 

Die Endrunde wird am Dienstag, 23.09. in Nothberg Zur Quelle gespielt.

 

Nun stehen auch die Sieger der Räuber Partie fest, auch ihnen herzlichen Glückwunsch.

 

Sieger Klasse 1   H. Emten

Sieger Klasse 2   FJ. Küpper

Sieger Klasse 3  R. Winkler

 

Die Endrunde wird am Donnerstag, 25.09. in Dürwiß gespielt.

 

 

 

Nach der Vorrunde kommen nur die drei Gruppenersten in die Endrunde und spielen noch einmal jeder gegen jeden jeden an einem Spielabend auf einem neutralen Brett.

Das gilt für die Freie- und die Räuber Partie

Liebe Billardfreunde,

 

bekanntlich wird das Jubiläumsturnier in zwei verschiedenen Spielsystemen ausgerichtet. Neben der freien Partie wird erstmals eine Räuberpartie gespielt. Hinsichtlich des Spielmodus der Räuberpartie wird auf die Ausführungen auf unserer Internetseite: http://billard-ig-ac.jimdo.com/aktuelles-27-06/ verwiesen.

 

Zwischenzeitlich stehen die Teilnehmer fest, die sich beim Jubiläumsturnier der Kategorie „Räuberpartie“ messen möchten. Auf der Internetseite wurde ausgeführt, dass bei Punktgleichheit in Gruppenphasen ein Entscheidungsspiel ansteht. Aus terminlichen Gründen - im Anschluss an das Jubiläumsturnier steht bereits das Mannschafts-Dreiband-Turnier vor der Tür - ist der Vorstand zu dem Ergebnis gekommen, dass anstatt eines Entscheidungsspiels, der prozentuale Anteil der tatsächlichen Ballen an den Sollballen zu berücksichtigen ist, wobei der prozentuale Anteil bis auf eine Stelle hinter dem Komma berechnet wird. Falls dennoch ein Gleichstand vorliegt, wird der direkte Vergleich herangezogen.

 

Die weiteren Spiele und Termine nach der Vorrunde werden rechtzeitig bekanntgegeben. Für die Endrunde Freie- und Räuber Partie qualifizieren sich je die 3 Gruppenersten und je ein Gruppenzweiter. Daraus ergibt sich jeweills eine 4er Gruppe die in den Spielen jeder gegen jeden die Plazierungen 1-4 für die Ferie Partie und die Räuber Partie ausspielen.

 

Alles wurde vorher ausgelost, wer in welcher Gruppe spielt und wer in welche Gruppe kommt wenn jemand ausscheidet oder auch nachgemeldet werden sollte. Da in manchen Gruppen 4 Spieler aus unterschiedlichen Vereinen starten, ist es bei 2 Spielabenden nicht möglich dass jeder Spieler ein Heimspiel hat. Deshalb wurde auch ausgelost welche Gruppe in welchem Lokal spielt. Jede Gruppe spielt die Hinrunde an zwei Spielabenden im gleichen Lokal, bei der Auslosung wurde die Anzahl der Spieler aus dem gleichen Verein in einer Gruppe berücksichtigt.

 

Jeder spielt in der Vorrunde gegen jeden in einer Runde, lediglich die Klasse 3 Freie Partie spielt eine Doppelrunde.

 

Darüber hinaus kam es bei Trainingspartien Räuber bereits zu einigen Fragen, die vor dem Turnier zu klären sind.

 

Zuerst noch einmal die Reihenfolge der zu spielenden Disziplinen

 

Direkter Ball – ohne zwischenzeitliche Bandenberührung

Indirekter Ball – mindestens eine Bandenberührung vor Ball 3 (z.B. Ball 2, Band, Ball 3 oder Ball 2, Band, Band, Ball 3)

Roter Ball – egal ob direkt, indirekt oder Vorband, aber zuerst Rot dann den gegnerischen Ball

Gegnerischer Ball – egal ob direkt, indirekt oder Vorband, aber zuerst gegnerischer Ball dann Rot

Dreiband – wie Freie Partie

Vorband – zuerst Band(en) dann Ball 2 und Ball 3

 

Die Partie beginnt wie jede andere Partie auch mit dem Bandenentscheid, d.h. der Spieler der den Bandenentscheid gewinnt, darf bestimmen wer anfängt. Sobald ein Spieler seine festgesetzte Ballenzahlen erreicht hat ist die Partie sofort ohne Nachstoß beendet.

Wenn alle Spieler einer Gruppe einverstanden sind, darf der Spieler mit einem GD von unter 1.0 den ERSTEN direkten Ball auch als normalen Anstoß spielen  

 

Bei der zu spielenden Anzahl von Ballen vom „roten Ball“ ist es auch gestattet, einen Vorbänder zu spielen jedoch muss der Spielball vor dem gegnerischen Ball zunächst den roten Ball getroffen haben. Ähnlich verhält es sich bei den zu spielenden Ballen vom „gegnerischen Ball“. Hier muss der Spielball vor Berührung des Roten zunächst den gegnerischen Ball getroffen haben.

 

Falls der Spielball mit einem anderen Ball press steht, müssen sowohl der Spielball als auch der mit ihm pressstehende Ball wie beim Anstoß auf den jeweiligen Anstoßpunkt aufgesetzt werden. Hierbei ist zu beachten, welche Farbe mein Spielball hat. Der weiße Spielball (Punktball) ist stets rechts und der gelbe Spielball in der Flucht des roten Spielballs auf dem jeweiligen Anstoßpunkt aufzustellen. Der rote Ball wird entsprechend seines Anstoßpunktes aufgestellt. Sollte ein Anstoßpunkt durch den dritten Ball besetzt sein, so ist der Ball, dessen Anstoßpunkt besetzt ist, auf den Anstoßpunkt zu stellen, der für den dritten Ball vorgesehen ist.

 

Darüber hinaus ist es im Gegensatz zu den anderen Spielarten bei der Räuberpartie erlaubt, dass der Spieler beim Schiedsrichter nachfragt, welche „Disziplin“ er gerade zu spielen hat. Es werden vor Beginn des Turniers kleine Schilder ausgehändigt, die an den Tafeln befestigt werden können. Hierdurch kann der Spieler durch Blick auf die Ergebnistafel leicht erkennen, bei welcher Disziplin er ist.

 

Die Schiedsrichter werden gehalten, nur die jeweils von dem Spieler bei den einzelnen Disziplinen zu erzielenden Ballenanzahl zu markieren. Ebenfalls sagt der Schiedsrichter je Disziplin den letzten Ball an. Hat der Spieler die Ballenanzahl in der jeweiligen Disziplin erreicht, ist die Ergebnistafel auf „0“ zurückzustellen. Für den Schreiber werden spezielle Spielbogen vom Vorstand angefertigt und rechtzeitig zu Beginn des Turniers ausgehändigt.

 

Der Vorstand wünscht allen Teilnehmern viel Spaß und

 

 

„Gut Stoß“