Unter "unser Verein" gibt es eine neue Rubrik "Aus der Schatztruhe". Da werden mit und mit alte Zeitungsberichte über unseren Billardsport zu finden sein.

 

Und auch der

 

Humor      03.11.17 

 

im Billardsport kommt

nicht zu kurz.

Genaue Uhrzeit
Jahreskalender

07.11.2017

 

Liebe Billardfreunde

 

die Pokalrunde beginnt ab dem 13. November, und endet am 08. Dezember, gemeldet wurden 9 Mannschaften von 5 Vereinen. Der BC Dorff nimmt aus vereinsinternen Terminen nicht an der diesjährigen Pokalrunde teil.

Um auf 8 Mannschaften für die Hauptrunden zu kommen wird zuerst eine Bereinigungsrunde zwischen 2 Mannschaften durchgeführt. Alle Spielpaarungen für die gesamte Pokalrunde wurden von neutraler Seite ausgelost.

 

Es wird wieder mit Vorgabe in den drei Disziplinen, Freie Partie, Cadre 35/2 und Dreiband gespielt, erstmals mit Aufnahmebegrenzungen in allen Disziplinen. Die Mannschaftsmeldungen, welches Brett welche Disziplin spielt, werden mit dem Gegner am Spielabend schriftlich ausgetauscht. Bitte schriftlich, und nicht mündlich nach dem der Gegner seine Meldung schriftlich vorgelegt hat.

 

Jedes Einzelspiel wird mit 2 gewonnenen Punkten gewertet, endet eine Begegnung nach Hin- und Rückspiel 6:6 Unentschieden, so wird jedes einzelne Spiel über die gespielte Ballenzahl und die zu spielende Ballenzahl als % Wert errechnet (% Leistung) und zur gesamten %Summe addiert. Die Mannschaft mit der höheren Gesamtsumme kommt dann eine Runde weiter.

Jedes nicht angetretene Einzelspiel wird mit 0:2 (bzw.mit 0:100%) für den Gegner gewertet

 

Stammspieler einer Mannschaft dürfen in keiner anderen Mannschaft Ersatz spielen. Die gemeldeten Ersatzspieler dürfen an jedem ausfallenden Brett spielen, wenn die Mannschaft aus dem Turnier ausscheidet dann scheidet auch der eingesetzte Ersatzspieler aus.

Terminprobleme sollten rechtzeitig unter den beteiligten Mannschaften abgesprochen werden. Selbstverständlich bin ich dabei aber auch jederzeit behilflich.

 

Die Ballenzahlen und Aufnahmebegrenzungen werden dem Wunsch der diesjährigen Jahreshauptversammlung angepasst, geändert und aktualisiert. Dabei gelten folgende Regelungen die bitte in den Vereinen rechtzeitig an die Spieler weitergegeben werden. Geringfügige Unterschiede werden es bei fast gleichem GD jedoch durch Auf- bzw. Abrundung immer geben. Auf der Teilnehmerliste sind die Durchschnitte und Ballenzahlen teilweise zur besseren Unterscheidung farblich markiert.

Eine Partie nach Erreichen der Aufnahmebegrenzung endet immer mit dem Nachstoß, egal ob der Spieler mit dem Anstoß in der letzten Aufnahme die Partie beendet oder nicht. Der Schiedsrichter sagt bei der Freien Partie/Cadre die letzten 5 Aufnahmen an, im Dreiband die letzten 3 Aufnahmen.

 

Freie Partie:

Die Ballenzahl errechnet sich aus dem (GD x 25) +10  min. 30, max. 450 Ballen   3.15 x 25 = 78.8 plus 10 Ballen = 88.8  gleich gerundet 89 Ballen. Sollte ein Spieler noch keinen GD haben so wird er vom Verein nach bestem Gewissen seiner Leistung entsprechend gemeldet.

 

Aufnahmebegrenzung 30

 

 

Cadre 35/2:

Die Ballenzahl errechnet sich ebenfalls aus dem (GD x 25) +10  min. 30, max. 450 Ballen   3.15 x 25 = 78.8 plus 10 Ballen = 88.8  gleich gerundet 89 Ballen. Hat ein Spieler keinen eigenen GD im Cadre (in der Liste steht dort ein -) so spielt er 85% der Ballenzahl der Freien Partie. Frei 100 Ballen, Cadre = 85 Ballen. Das ist in der Liste in Rot 85 dargestellt.

 

Aufnahmebegrenzung 30

 

 

Dreiband:

Die Ballenzahl errechnet sich aus dem (GD x 35) + 3   min. 14, max. 40 Ballen   0.516 x 35 = 18.1 plus 3 Ballen = 21.1 gleich gerundet 21 Ballen. Hat ein Spieler keinen eigenen GD im Dreiband (in der Liste steht dort ein -) so wird ein angenommener GD zu Grunde gelegt der 1/10 des GD der Freien Partie entspricht. Dieser fiktive GD wird dann ebenfalls in die Ballenzahl umgerechnet. Freie Partie 4.26, 1/10 davon = 0.426. Die Ballenzahl ist dann 0.426 x 35 = 14.91 plus 3 Ballen = 17.91 gerundet 18 Ballen. Diese Ballenzahl ist in der Liste Blau mit 18 gekennzeichnet.

 

Aufnahmebegrenzung 40.

 

 

Ich wünsche allen Mannschaften viel Erfolg auf dem Weg durch das Turnier und hin zum Endspiel.

 

Erich